Skip to main content

Digitale Produktschulung im Verkauf

Beispiel für die digitale Produktschulung im Verkauf mithilfe der österreichischen Microlearning Plattform QuickSpeech!

Ausgangssituation

Strategisches Ziel des Unternehmens ist es, den Verkauf von Produkten der Eigenmarke wesentlich zu erhöhen. Dazu finden in größeren Abständen Produktschulungen statt. Diese werden mittlerweile in größeren Gruppen via Online-Schulungen durchgeführt.

Zielsetzung für die digitale Produktschulung

  • Digitale Produktschulungen zur Verankerung und Vertiefung des neuen Wissens
  • Im Sinne des Blended Learning (Kombination aus Präsenz- und digitaler Schulungs- oder Trainingseinheiten) und des Micro-Learning Ansatzes (lernen in kleinen Einheiten) sollen die Mitarbeiter nach einer initialen Online-Schulung oder auch Präsenz-Schulung mit nachfolgenden kleinen Fragen und Informationen das erworbene Wissen vertiefen um sie intuitiver im Verkaufsgespräch anwenden zu können.

Projektschritte für die digitale Produktschulung

  • Definition der Projektverantwortlichen, deren Rollen im Schulungsprozess und Schaffung der zeitlichen Ressourcen
  • Ziele konkretisieren und deren Messung definieren
  • Anforderungen an eine mögliche Softwarelösung herausarbeiten
  • Vergleich der Anbieter
  • Anschaffung der Software

Konkretisierung der Anforderungen zur digitalen Produktschulung

  • Fokus auf Mobile-First – Im Vordergrund steht die Teilnahme und Nutzung am Mobiltelefon.
  • Zeitunabhängigkeit: MitarbeiterInnen sollen selbst entscheiden können, wann sie die Lerneinheiten durchführen.
  • Für MitarbeiterInnen soll es ein sehr geringer Aufwand sein und vor allem zum Mitmachen motivieren – Gamification (die Anwendung spieltypischer Elemente) nutzen.
  • Daher Punktesammlung für Gewinnspiel ermöglichen (pro Person oder Team)
  • Es soll erkannt werden, wo Wissenslücken bestehen und gezielt und automatisiert diese Lücke durch Wiederholung geschlossen werden können.
  • Im Idealfall soll das System aus Schulungstexten automatisch Fragen generieren und vorschlagen.

Umsetzung

Die vertiefende digitale Produktschulung für den Verkauf wurde mit Quickspeech, einer österreichischen Entwicklung realisiert.

kritische Faktoren/Herausforderungen

Aufgrund des großen Funktionsumfanges und trotz der sehr guten administrativen Usability war die Einführungsphase für die Admins herausfordernd. Sie wurden aber sehr gut, vor allem zum Thema Didaktik, durch Quickspeech supportet. Im Zuge des Aufsetzens wurde der Schulungsprozess überhaupt erst einmal definiert und im Tool abgebildet.

Erfolgsfaktoren

Support ist ausschlaggebend. Gerade bei Unternehmen, die noch keine definierten Schulungsprozesse haben und/oder wenig Wissen mit Schulungsdidaktik haben. Ohne Support in diesen Bereichen müssen die Projektverantwortlichen entsprechend viel Zeit investieren. Einen sehr spannenden Effekt bietet die unterstützende KI, die gemeinsam mit der FH St. Pölten entwickelt wurde. Sie ermöglicht eine automatisierte Erstellung von Schulungs-Fragen aus einem Textdokument heraus und Dank KI den individuellen Lernstil erkennen und damit zu einen schnelleren Lernerfolg beitragen.

Ergebnis / Kundennutzen

Teilnahmebereitschaft über 85% und sehr gutes Feedback der MitarbeiterInnen.
Im Zuge des Aufsetzens wurde der Schulungsprozess überhaupt erst einmal definiert und im Tool abgebildet. Daraus ergaben sich Automatismen und wesentliche Prozessoptimierungen. Vor allem die Dokumentation des Wissensstandes und Schulungsfortschrittes gibt es erstmals. Es wurde messbar.

Nach ersten Erfahrungen zur Digitalisierung der Produktschulung soll das Lernangebot auch auf das Etablieren der Markeninhalte und der Positionierung, sowie die Bedeutung des Verkaufs in einer Omnichannel (Verkauf auf mehreren analogen und digitalen Kanälen) Customer Journey (Kundenerfahrungen vor, während und nach einer Kaufentscheidung mit einer Marke oder einem Unternehmen über alle Kanäle hinweg) ausgeweitet werden. Und damit die Wichtigkeit des Verkaufs trotz bzw. in Ergänzung zum Online-Shop kommuniziert werden.

Ihr individuelles Vorhaben

Sie möchten ebenso digitalisierte Produktschulungen im Verkauf für Ihr Unternehmen nutzen? Gerne berate ich Sie in Teilbereichen, dem Gesamtprojekt oder unterstütze Sie bei der operativen Umsetzung.

Der Einsatz der intelligenten Microlearning Plattform QuickSpeech wird im Rahmen der KMU DIGITAL Förderung mit bis zu 6.000,- € gefördert. Hier habe ich die speziellen Infos für Sie dazu: Microlearning Plattform Quickspeech fördern lassen

Lassen Sie uns doch über Ihr individuelles Vorhaben sprechen!

Mario Typplt
Tel: +43 660 324 1000
Kontaktaufnahme via Email
Kostenfreies Online-Gespräch buchen
Über mich

Tipp: Beratungsförderung

KMU Digital Förderung und Beratung
Beratungsförderung Niederösterreich
Beratungsförderung Wien